Viagra Generic
Sonntag, 17 Dezember 2017
 
 
Erfahrungsberichte PDF Drucken E-Mail

An dieser Stelle wollen wir Euch eine kurze Übersicht über vergangene Motocrossunfälle geben, um Euch die Auswirkung und Wichtigkeit einer Unfallversicherung zu vermitteln!

 

1. Fall - Schulterbänder abgerissen:

Ein erfahrener Motocrosspilot, der seit über 28 Jahren Motocross fuhr stürzte im Trainingslauf ohne Folgen. Er bemerkte jedoch nicht, dass sein MAGURA PROTAPE Lenker angebrochen war. Dieser brach erst im ersten Lauf beim Start. Beim folgenden Sturz riss sich den Motocrosspilot alle Bänder in der Schulter ab. Die anschließend durchgeführte Operation und Behandlung konnte nichts beheben. Schlußfolgernd war er ab diesem Tag zu 51% Invalide. Da er im öffentlichen Dienst tätig war, hatte er keine beruflichen Einschränkungen.
Durch seine Sportunfallversicherung kann er nun die monatliche Rente sowie die einmalige Invaliditätsabfindung als großes Trostpflaster benutzen, denn von nun an kann er kein Motocross mehr fahren!

 

2. Fall - Ellenbogen ausgekugelt:

Saisonstart! Ein Schüler aus der 85 ccm - Klasse stüzte in der ersten Kurve nach dem Start zum ersten Lauf. Ein anderer Fahrer konnte nicht mehr ausweichen und fuhr über den Arm. Dabei kugelte sich der Schüler den Ellenbogen aus. Er wurde sofort ins Krankenhaus gebracht und der Ellenbogen wurde unter Nakose wieder eingeränkt. Der behandelnde Arzt hielt eine Oeration für unnötig. Am nächsten Tag ging der Schüler zu einem privaten Spezialarzt. Dieser hielt eine OP für absolut empfehlenswert, da der sich der Ellenbogen unter Belastung erneut ausränken würde. Durch die Krankenzusatzversicherung wurden die Kosten für die OP komplett übernommen. Eine eingesetzte Schraube fixiert nun den abgesplitterten Knochen des Schülers. Er lag anschließend eine Woche lang im Krankenhaus und ging dann zur Reha. Dadurch trug er keinerlei Einschränkungen davon und kann weiterhin ohne Probleme Motocross fahren.
Zusatzkosten durch die privatärztliche Behandlung über 3500 € wurden komplett erstattet. Außerdem zahlte die Unfallversicherung 600 € Krankenhaustagegeld.

 

weitere Unfälle mit Schadenszahlungen in der Übersicht:

Hergang Bereich Kosten
1) Vorderrad weggerutscht Kopf+Schulter
3.950,--
2) vom Krad gestürzt Linker Schulter 3.500,--
3) Kontrolle verloren Rechter Fuß gegen Pfosten 14.000,--
4) gestürzt Oberarm, Milzriss
5.200,-- Sofortleistung
Wichtiger Hinweis:    
Bei Stürzen, bei denen z.B. das Lenkerende um und in den Bauchbereich eindringt, ist dies unbedingt im Krankenhaus durch Ultraschall (nicht nur abtasten) zu untersuchen und eine Nacht im Krankenhaus zu Kontrolle zu verbringen.
Im Schadensfall ist erst durch eine nächtliche Betreuung die innere Verletzung festgestellt worden.
Leider gibt es auch negative Beispiele wie den mehrfachen Enduro-Weltmeister M. Ahola, der leider an dieser Art von Verletzung verstarb. (zum Artikel)
5) Sturz Handverletzung 
8.120,--
6) Überschlag Linker Fuß 2.700,--
7) Sturz suburale Blutung, Fraktur 3+4 Rippe, Fraktur Lendenwirbelkörper, Fraktur Halswirbelkörper 42.000,--
8) Startkollision Kreuzbandriss 14.000,--
Hinweis: (sehr hoch versichert)
Völlig unverschuldeter Unfall in der Startkurve, der durch eine Kettenreaktion von Stürzen anderer Fahrer verursacht wurde und so zur Verletzung führte.